Vergangene Aktionen

Auf dieser Seite findet ihr einige unserer vergangenen Aktionen, Veranstaltungen und Flugblätter. Auch ein Blick in die älteren Dokumente könnte interessant sein.

Etwa jeder 120. Mensch auf der Welt ist auf der Flucht. Das sind rund 60 Mio. Menschen, die ihre Heimat auf Grund von Hunger, Krieg und Vertreibung verlassen mussten. Immer mehr Länder und Regionen versinken im Chaos.

Der Kapitalismus in seinen Anfängen hat die Welt gespalten, in ein paar wenige reiche Industrienationen und „den Rest der Welt“, dessen Menschen und Ressourcen er ausgebeutet hat.

Der Imperialismus in seinen letzten Zügen hat diese Spaltung noch vertieft, nur dass er viele Teile nicht mal mehr ausbeuten kann. In immer mehr Regionen der Erde sind Ressourcen, Boden und Natur zerstört, Menschen vegetieren ohne Arbeit und Perspektive dahin, Gewalt und Kriege breiten sich aus. Das zwingt die Menschen zur Flucht vor dieser Barbarei, deren Ursache der Imperialismus ist. Das ist keine Flüchtlingskrise, sondern eine Systemkrise. Die Imperialisten selber werden sie genauso wenig lösen, wie die Dürre den Durst löscht.

Ihre einzige Antwort sind Zäune und Todeszonen. 40.000 ertrunkene Flüchtlinge im Mittelmeer sind das Treibgut eines untergehenden Systems, das zu nichts mehr in der Lage ist außer Krieg, Raub und Barbarei.

Weiterlesen …

Transparent der FDJ
Transparent der FDJ

Mit der Losung "Nieder mit dem Krieg! Nieder mit der Regierung! Keinen Handschlag den deutschen Interessen! Der Hauptfeind steht im eigenen Land" trat die FDJ dieses Jahr auf der LL Demonstration auf, um in Gedenken an Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht den Kampf gegen den Hauptfeind im eigenen Land, den deutschen Imperialismus fort zu führen. 

Weiterlesen …

Demonstration der SJD - Die Falken, Kreisverband Regensburg

Weiterlesen …

Dem Landgericht München blieb nichts anderes übrig als das Urteil des Amtsgerichtes zu bestätigen. Die These von der Verfassungswidrigkeit des FDJ-Symbols wurde spätestens beim von der Verteidigung vorgelegten Bild, das den Angeklagten zusammen mit dem bayerischen Innenminister Joachim Herrmann, hohen Vertretern der Polizei auf einer Kundgebung zum Oktoberfestattentat, lächerlich. Doch mit Rechtssicherheit hat es immer noch nicht zu tun, denn auch in diesem Fall wurde nur der Einzelfall verhandelt.

Weiterlesen …

SOLIDARITÄT!

Seit Anfang Februar erfolgten in München 14 Festnahmen und unzählige Beschlagnahmungen von Flugblättern
und Kundgebungsmitteln sowie rechtswidrig durchgeführte Hausdurchsuchungen gegen Jugendliche, die das Symbol der Freien Deutschen Jugend, eine gelbe aufgehende Sonne auf blauem Grund, zeigten.

Montag, 29. Juni 2015, 13:00 Uhr

Amtsgericht München (Nymphenburger Str. 16,
Sitzungssaal A 221, 2. Stock)

Weiterlesen …

Von Buchenwald bis Potsdam

Unterwegs mit Rad, Zug und Kanu machten wir, im Anschluss an das 3. Rote Wochenende

eine Tour durch die annektierte DDR.

 

Dazu einige Eindrücke

Weiterlesen …