Presse zu Zwickau:

Presse zu Jena-Juli 2020:

Presse zu Jena-Juli 2020:

Presse zu Jena-Juli 2020:

Presse zu Jena-Juli 2020:

Presse zu Jena-Juli 2020:

Presse aus Berlin:

Presse zu Zwickau-Juni 2020:

Presse zu Zwickau-März 2020:

Presse zu Zwickau:

Presse zu Zwickau:

Presse zu Zwickau:

Presse zu Zwickau:

Presse zu Zwickau:

Presse zu Zwickau:

Presse zu Zwickau:

Presse zu Zwickau:

Presse zu Zwickau:

Presse zu Zwickau:

Presse zu Zwickau:

Presse zu Zwickau:

Presse zu Zwickau:

Presse zu Zwickau:

Presse zu Zwickau:

Gesichtet in Jena:

Gefunden in der Schweriner Volkszeitung

Gesichtet in Zwickau:

 

3. Oktober 2019 - Kampagnenstart

Warum ThyssenKrupp nicht nur Waffen, sondern auch Bier und Würstchen unters Volk wirft.

Oder warum die FDJ dem deutschen Krieg den Krieg erklärt.

Zum Kampagnenstart „30 Jahre sind genug! Revolution und Sozialismus!“

Während das Volk zum Einheitstaumel aus kostenloser Zuganfahrt, Weihrauch und Einschwörungsreden nach Kiel geholt wird, finanziert u.a. von ThyssenKrupp, schlägt sich eine kleine Demonstration allein auf weiter Flur auf die Gegnerseite. Wo sind die Tausende, die noch in den 90er Jahren gegen die Annexion der DDR und die Folgen auf die Straße gegangen sind? Wo sind all die, die heute wissen, dass der Sozialismus ein Bollwerk gegen den Faschismus war und sein könnte. Ein Ende dem deutschen Krieg, ein Ende der Lüge von der Wiedervereinigung, die Verteidigung des besseren Deutschlands, der DDR, fordern sie. Mitten darin ein Block der FDJ mit der Roten Fahne: Klassenkampf statt Vaterland! Das ganze Land in Arbeiterhand! skandieren wir.

Mit diesem Tag ruft die Freie Deutsche Jugend eine Kampagne ins Leben, die über ein Jahr lang in verschiedenen Städten der ehemaligen DDR zu sehen sein wird: „30 Jahre sind genug! Revolution und Sozialismus!“ Genug der großdeutschen Aggression in aller Welt! Genug des vermeintlichen Sieges des Kapitals über die Arbeiterbewegung! Als Sketch auf dem Schulhof, als Demonstration durch das Viertel, zu jedem Schichtwechsel am Betrieb: zu den zentralen Wochenenden werden 6 Städte der DDR die Losung nicht überhören können und sich mit ihr auseinandersetzen müssen.